Samstag, 27. Juli 2013

Tu, was Du kannst. Und lass' den Rest.

Trotz brüllender Hitze von rund 32°C in Berlin wagten wir uns abends in die Wühlmäuse und wurden mit einer funktionierenden Klimaanlage belohnt, vorbildlich! Und entgegen meiner Erwartung wollten so viele Menschen Désirée Nick live erleben, dass der Zuschauersaal praktisch vollbestzt war, beeindruckend!
Désirée Nick selbst war dann für mich eine kleine Enttäuschung. Insgesamt eine runde Show, aber einfach nicht so mein Geschmack, kann ja jedem passieren. Die Anekdoten & Zoten waren meist tief unter der Gürtellinie (was nicht schlecht sein muss, aber auch nicht automatisch "witzig" heisst...). Gar nicht jedoch ging ihr "Gesang". Für ein musikalisches Ohr war es eine Qual: Die Fähigkeit mehrheitlich Töne zu treffen ist oberstes Gebot, wenn man sich singend auf eine Bühne wagt. Eine klare Stimme, um Töne zu halten und den Raum zu füllen, zweite Voraussetzung. Désirée Nicks Kernkompetenz ist der wortwitzige Vortrag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen