Sonntag, 24. August 2014

Tango am See


Von Donnerstag bis Sonntag zum großen Tangoworkshop an einen See in Mecklenburg-Vorpommern, wer will da nicht mit?!

Ein altes, liebevoll restauriertes  Bauernhaus, ein schwer romantischer See, wundervolle Tangostunden und die Ruhe auf dem platten Land, kurzum: perfekt! Als i-Tüpfelchen fand sich dann noch ein Piano im Haus, an dem ich mit einem improbegabten anderen Tangotänzer mehrere Stunden täglich jammte, was die Finger, die Seele und das Herz hergaben. Ein schöner Ausgleich zu den zahlreichen Tangostunden und sowieso immer eine Freude, einen Gleichgesinnten zu finden.

Lediglich die Kälte im August störte den Genuss, der Unterricht im Freien machte nur in der Sonne Freude. Aber dafür war das schöne Lagerfeuer am Abend um so nützlicher.
Das Essen durchgängig bio oder selbstangebaut, Respekt!

Nachts, direkt am vollkommen dunklen See, sah ich dann, zum ersten Mal nach vielen, vielen Jahren wieder, die volle Milchstraße am Himmel erstrahlen. Ein ergreifender Augenblick.

Barnin ist eine Reise wert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen