Dienstag, 6. Mai 2014

Snowpiercer

Den Film Snowpiercer hatte ich schon länger auf meiner "zu sehen"-Liste, perfekt, dass es heute spontan klappte: Science Fiction und Action, eine Mischung die ich mag. Und ein südkoreanischer Regisseur klang nach interessanter Perspektive. 128 Minuten. Viel Zeit fürs Geld. Und die Minuten waren fast durchgängig mit Spannung gefüllt - damit hatte ich nicht gerechnet. Denn normalerweise ziehen sich solche one scene location-Movies immer wieder unnötig in die Länge. Aber hier startete die Action gleich in den ersten Minuten. Und zwar richtig. Es folgte ein blutrünstiges Gemetzel auf das nächste. Auf Spannung hatte ich gehofft. Mit derartig ausführlichen Schlachterszenen aber nicht gerechnet. Mein Kompliment an den Regissuer: der Spannungsbogen hielt mich trotzdem im Kinositz. Der Film fesselt einfach. Auch wenn die Auflösung zum Teil recht vorhersehbar war und das Ende (in meinen Augen) etwas zu französisch ausfällt: dieser Kinofilm hat sich mal wieder sehr gelohnt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen