Montag, 17. September 2012

"To Rome With Love"

Ich bin kein Woody Allen Fan. Und werde es wohl auch nicht werden... Der vorletzte, "Midnight in Paris", war ein genialer Film, aber leider (für mich) eine Ausnahme von Woody Allen. "To Rome With Love" nun war nun zwar kein schlechter Film, aber eben auch nicht das, was mich in höchste Glücksgefühle versetzte. Zu viele Absurditäten, Nebenhandlungsstränge, die zur Haupthandlung nichts beitragen. Aber ich verstehe ja Helge Schneider auch nicht... Der Hauptstrang ist jedoch schön, romantisch, sympathisch. Die Rombilder alle bezaubernd. Wie schon die Parisbilder im vorherigen Film.

Definitiv genialistisch: Die Operninszenierung mit Duschkabine auf der Bühne, damit der Bestattungsunternehmer, der leider nur unter der Dusche so gut singen kann, auch auf einer Bühne brillieren kann, auf die Idee muss man erst einmal kommen...

Ein schöner Dialog bleibt mir im Gedächtnis:
Allen sitzt mit seiner Frau im Flugzeug, Landeanflug, es wird unruhig.
Sie: "Beruhige Dich, das sind nur Turbulenzen".
Er: "Ich kann mich bei Turbulenzen nicht beruhigen. Ich bin Atheist!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen