Sonntag, 9. September 2012

Frühstück in Kreuzberg und Brötchenphantasien

Sehr schöne Ergänzung meiner Frühstückslokale: die Helvetia Bar in Kreuzberg (nahe Heinrichplatz). Dieses Schweizer Lokal bietet (neben Rühreivarianten und gut aussehenden Toasts) im Wesentlichen ganze zwei richtige Frühstücke: "großes Frühstück" (9,50 EUR) und "kleines Frühstück" (6,50 EUR). Die sehen dann auch noch fast gleich aus und bereits das kleine ist üppig genug, um satt zu werden: Liebevoll angerichtet, sehr gute Auswahl und Qualität, frische Feigen dabei, Preiselbeermarmelade, leckeres Brot, dezente Klassikmusik im Hintergrund, umsichtige Bedienung, leckerer Kaffee, kurzum perfekt!
Angenehm: man muss nicht reservieren, sondern bekommt auch so einen freien Tisch.
Großes & kleines Frühstück...und auf jedem Tisch stehen Buntstifte zum Malen, nette Idee :-)
Carmen erzählte mir von ihrer Erleuchtung am Vortag. Sie ist seit zwei Jahren mit ihrem Freund zusammen. Gestern fanden sie plötzlich zufällig heraus, dass beide eigentlich gar keine Brötchen zum Frühstück mögen, sondern nur Müsli bzw. Vollkornbrot. Aber sie hatte vor zwei Jahren bei seinem ersten Übernachtbesuch Brötchen für ihn gekauft, und er brachte seither immer welche zu ihr mit, weil er dachte, sie frühstücke ja gerne Brötchen. Und so haben beide sich zwei Jahre lang dem anderen zuliebe mit eigentlich ungeliebten Brötchen zum Frühstück herumgeschlagen, herrlich :-) Das war quasi Watzlawick bzw. Eric Berne live: Wenn (Ehe-)Paare nicht miteinander kommunizieren. Na wir haben jedenfalls schön drüber gelacht. Ein fröhliches Frühstück.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen