Freitag, 10. August 2012

Berliner Leben: "Oma und Bella"

Wunderschöner Film über zwei sehr sympathische Berliner Damen. Man schwankt zwischen Wehmut, Neugierde und Heiterkeit und bekommt irgendwie den ganzen Film über Hunger, weil gefühlte 50% der Zeit jüdisch gekocht wird oder jemand beim Essen gezeigt wird. Mjam, mjam.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen