Mittwoch, 15. August 2012

Aktuelle Biergartenblitzkritik

Da der Sommer nun doch noch zu uns gefunden hat, waren die letzten Wochen öfters biergartenfähig. Hier meine Kurzkritik über die zuletzt besuchten:

  • Café am Neuen See: schön gelegen, solange noch die Sonne scheint, überlaufen, Pizza lecker, aber zu dünn (man wird nicht satt). Promifaktor und Touristendichte sorgen leider für etwas Grundhektik.
  • Schleusenkrug: auch überlaufen, aber gemütlicher als am Neuen See, Publikum gelassener.
  • Marina Beach im Tempelhofer Hafen (auf der künstlichen Halbinsel): super Lage (Abendsonne bis zuletzt). Ganz schlecht: es gibt aufgrund der Brauereibindung kein alkoholfreies Bier. Überhaupt das Bier da, nun ja, ist eher ein Biergarten für Limotrinker. Aber freundliche Bedienung.
  • Freischwimmer: Sehr leckeres Essen, sehr freundliche Bedienung. Nichts für Insektenphobiker.
  • Capital Beach: Beste Hanglage direkt am Wasser, Liegestühle, Abendsonne bis zuletzt. Besser vorher zu hause essen. Aber Cocktails im Plastikbecher - naja, wer's mag...

Für alle hier genannten Biergärten gilt: Wer klugerweise ein Mückenspray mitbringt findet umgehend viele neue Freunde...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen