Donnerstag, 9. Dezember 2010

Sauna im Schnee, Sandler mit Schreck

Manchmal tut die Sauna gut, und manchmal sehr gut. Heute war es Letzteres, die Gewölbe-Sauna kommt bei mir direkt nach dem Badeschiff auf Platz 2.
Dampfend im verschneiten Garten zu stehen ist einfach genial, auch wenn ich es nicht wie Martin geschafft habe, mich nackt in den Schnee zu legen...

Auf der Rückfahrt in der U-Bahn habe ich zum ersten Mal im Leben einer Straßenfeger-/Motz-Verkäuferin Geld gegeben. Ich war vollkommen verdattert: Plötzlich stand da eine Frau vor mir, die genauso aussah wie jemand Besonderes aus meinem Leben. Nein, sie war es nicht, aber diese Ähnlichkeit, Halelujah.
Sie passte gar nicht in die Obdachlosenszene, war viel zu fein, intellektuell, ein schönes Gesicht, gepflegt. Unter anderen Umständen hätte ich sie vielleicht auf einen Kaffee eingeladen. Mann, das macht einen ganz schön nachdenklich. Was ist da wohl in ihrem Leben passiert, um hier zu landen?

Ich hätte sie auf einen Kaffee einladen sollen. Schade.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen