Dienstag, 7. Dezember 2010

Ja, "Was will ich mehr"?

Erotischer Film im Moviemento (Vorpremiere). Der Titel spiegelt schön das Hin und Her einer Affäre -wie im richtigen Leben- wider. Gut gemacht, hautnah sozusagen, mir aber ein wenig zu traurig, eher eine exzellente Doku mit grandiosen Bildern und sauber erzählter Story. Aber selbst das Happy(?) End war recht melancholisch. Die eher sparsam dosierten erotischen Szenen im Film waren allerdings teils unglaublich schön. Trotzdem: ich gehe lieber fröhlich aus dem Kino raus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen