Samstag, 13. März 2010

Interesting Berlin

Spannender Abend im Heimathafen Neukölln: Da stehen nacheinander 16 Menschen auf der Bühne und erzählen einfach drauflos. Jeder nur zehn Minuten. Der Rentner, wie aufregend es ist, Bienen in Berlin zu züchten. Der Forscher, wie Asteroiden auf die Erde kommen. Der DJ, wie er ohne Vorkenntnisse einen spannenden Film gedreht hat. Die Barfrau, was sie für schöne Gedichte geschrieben hat, wenn kein Gast kam. Der Chorleiter, der gleich sagt, er will in seinen zehn Minuten gar nichts erzählen, sondern nur vom Publikum, dass es mal eben aufsteht und ein bisschen mit ihm singt. Und die Hobbyfahrradrestaurateurin, die erzählt, wie sie ab und zu alte Fahrräder klaut (und dass es dazu brandenden Applaus gibt, das gibt es auch wirklich nur hier in Berlin...).
Nächstes Jahr garantiert wieder!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen